mobile Navigation Icon

Wer die Wahl hat...

... hat die Qual. Wahlen haben in Demokratien eine große Bedeutung. In der Schule macht ihr eure ersten Wahl-Erfahrungen z. B. bei der Wahl eurer Klassensprecherin bzw. eures Klassensprechers. Bei Wahlen entscheidet man, wer einen vertreten soll. Deshalb muss man sich vorher gut überlegen, wen von den Kandidatinnen und Kandidaten man wählt - was manchmal gar nicht so einfach ist.

In diesem Abschnitt erfahrt ihr, was bei den Wahlen beachtet werden muss, und erhaltet Tipps zur Gestaltung und Durchführung dieser.

Folgende allgemeine Grundsätze, die für Wahlen in Demokratien prinzipiell gelten, sind auch bei Wahlen in der Schule zu befolgen:

1) Wahlen sind frei: Jede/Jeder darf die/den Kandidatin/Kandidaten wählen, den sie/er will.

2) Wahlen sind gleich: Jede/Jeder hat dieselbe Anzahl an Stimmen.

3) Wahlen sind allgemein: Jede/Jeder Wahlberechtigte darf wählen.

4) Wahlen sind geheim: Bei der Wahl darf niemand sehen, wen man wählt.

5) Wahlen sind direkt: Die Kandidatinnen /Kandidaten werden unmittelbar gewählt.

Die Regelungen zur Wahl von Klassensprechern, Schülersprechen und Verbindungslehrkräften findet man unter BayEUG Art. 62 und BaySchO § 9 und 10.

Das Wahlverfahren von Klassensprecherinnen und Klassensprechern wird vom Schülerausschuss im Einvernehmen mit der Schulleiterin bzw. dem Schulleiter festgelegt. Damit ihr eine fundierte Wahlentscheidung treffen könnt, empfiehlt es sich, die Klassensprecherwahl nicht gleich in der ersten Schulwoche durchzuführen. Beachtet aber, dass die Klassensprecherinnen und Klassensprecher spätestens in der vierten Woche nach Beginn des Schuljahres gewählt werden müssen.

Die Wahl der drei Schülersprecherinnen und Schülersprecher findet dann innerhalb von zwei Wochen nach der Wahl der Klassensprecherinnen und Klassensprecher statt. Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten, die Schülersprecherinnen und Schülersprecher zu wählen:

  • Die Ssp werden von der der Klassensprecherversammlung gewählt. Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher sowie ihre Stellvertreterinnen und Stellvertreter vertreten dabei ihre jeweilige Klasse. Die Wahl der Ssp erfolgt also durch Vertreterinnen und Vertreter (Repräsentanten). Dies bezeichnet man deshalb auch als Repräsentantenwahl.

ODER

  • Die Ssp werden durch alle Schülerinnen und Schüler einer Schule -direkt gewählt. Das bezeichnet man als Urwahl. Beachtet aber, dass die Urwahl vom Schulforum beschlossen werden muss.

Dasselbe gilt auch für die Wahl der Verbindungslehrkraft ( Art. 62 Abs. 7 BayEUG). Die Verbindungslehrkraft wird

  • entweder von der Klassensprecherversammlung gewählt
  • oder das Schulforum kann beschließen, dass die Wahl durch alle Schülerinnen und Schüler erfolgt.

Bei den Wahlen müssen viele Fragen zum genauen Ablauf in Abstimmung mit der Schulleitung geklärt werden, z. B.:

  • Wie wird die Ur-Wahl organisiert? Werden zum Beispiel die Stimmzettel in einer jeden Klasse eingesammelt oder wird in der Aula gewählt?
  • Reicht es, wenn eine Kandidatin bzw. ein Kandidat in einem Wahlgang die meisten Stimmen erhalten hat (einfache Mehrheit) oder braucht er immer mehr als die Hälfte aller abgegebenen Stimmen (absolute Mehrheit)?
  • Wie ist das Verfahren bei einer Stichwahl?
  • Was passiert, wenn Kandidatinnen und Kandidaten gleich viele Stimmen bekommen?

Um solche Fragen nicht jedes Jahr neu klären zu müssen, empfiehlt es sich, eine Wahlordnung in Absprache mit der VL und der Schulleitung zu erarbeiten und darin Regeln für das genaue Wahlverfahren festzulegen. 

Häufige Fragen zum Thema Wahlen in der Schule

Hinweise zum Downloadbereich

Die im Downloadbereich angebotenen Wahlordnungen und Stimmzettel dürfen heruntergeladen und verändert werden. Sprecht die Verwendung sowie eventuelle Änderungen mit eurer VL ab und lasst sie von der Schulleitung genehmigen! Die Änderungen, die ihr ggf. daran durchführt, müssen dem  BayEUG und der  BaySchO entsprechen.

Downloadbereich

Die Ablaufplanung gibt euch Hinweise, was ihr bei der Durchführung der einzelnen Wahlen beachten solltet.
Mit diesem Stimmzettel wählt ihr die Ksp.
Dieses Stimmzettel-Muster ist nach entsprechender Anpassung variabel einsetzbar.
Diese Vorlage ist ein Beispiel für einen Stimmzettel, mit dem ihr eure Ssp wählen könnt.
Beispiel für einen Stimmzettel zur Wahl der VL.
Diese Vorlage enthält eine Musterwahlordnung zur Klassensprecher- und Schüler-sprecherwahl.
Um eine Übersicht der zur Wahl stehenden Bewerberinnen und Bewerber zu schaffen, eignen sich Wahlplakate gut.
Mit einem Wahlvorschlagszettel können Schülerinnen und Schüler ihre Favoritin/ihren Favoriten für eine Kandidatur vorschlagen! Voraussetzung ist, dieser stimmt einer Kandidatur zu. Beispiel auch für Vorschläge zur VL-Wahl variierbar.
Wasserzeichen